Freitag, 28. November 2014

Herbsttunika!

Ich habe mir ein Kleidungsstück genäht, dass ich so noch nie besessen habe: eine Tunika! Und obwohl ich sie bis jetzt kaum getragen habe (mit Tunika stillt es sich nur so semi - gut), liebe ich sie schon sehr!

Das Schnittmuster ist aus einer älteren "Meine Nähmode". Die Hefte kommen leider etwas bieder daher, so dass ich mich bis jetzt noch nicht motivieren konnte, daraus zu nähen.
Ich wurde allerdings positiv überrascht! Zunächst musste ich mich umgewöhnen, weil die Nahtzugabe im Schnittmuster schon enthalten ist. Dafür sind die Anleitungen bebildert und viel leichter nachzuvollziehen als in der ollen burda. Und das Beste kam zum Schluss: die Tunika sitzt super - keine Änderungen nötig; einfach toll!

Hier trage ich sie mit Gürtel und Jäckchen drüber. Vorne habe ich ein Falten gelegte Taschen aufgesetzt, für kleine Rotznasen oder Schlüssel.

Hier einmal ohne Gürtel. Lediglich die kleinen Flügelärmel irritieren mich noch ein bißchen. Sie sitzen halt so, wie Flügelärmel sitzen sollen - ich überlege aber noch, ob mir so was steht?!

 Et voilá! auch von hinten: super Sitz :-)

Den Stoff - braue Baumwolle mit kleinen Blättern - habe ich in Holland auf dem Flohmarkt gekauft.
Das Schnittmuster passte gerade noch so auf das Reststück, aus dem schon Teile herausgeschnitten wurden, das ich aber für 1 Euro mitnehmen konnte!


Zum Schluss hat sich die kleinste Rotznase noch mit aus Bild gemogelt :-)

Mittwoch, 5. November 2014

Me Made Mittwoch

Dodo zeigt euch beim Me Made Mittwoch heute ein herbstliches Outfit.
Da kann ich leider noch nicht mithalten; mein neues Streifenshirt ist eher ein Sommerteil. Da mir aber tendenziell immer zu warm ist, passt es auch bei Herbstwetter noch:

Der Schnitt ist aus burda 9/2011 und fiel mir sofort ein, als ich den Stoff beim Lumpen Willy  in der Stoffecke in Wolbeck in der Hand hielt. Eigentlich waren es eher Stoffstücke, dafür aber ein einer ganz weichen, kühlen Qualität (irgendwas mit Viskose??).


Hier sieht man schön, dass die Ärmel nicht gesondert zugeschnitten und eingesetzt werden, sondern dass das gesamte Vorderteil aus einem Stück besteht.
An den Ärmeln ist mir der Streifenverlauf nicht immer gelungen. Außerdem muss ich beim nächsten Mal die Ärmel deutlich verlängern. Fällt auf den Fotos aber mehr auf als "in echt".

Wie die anderen Mädels im herbstlichen Outfit aussehen, seht ihr hier!

Freitag, 24. Oktober 2014

Kinderrock!

"Rock haben" fordert unsere Tochter in letzter Zeit immer öfter.
Da habe ich nix gegen, schließlich finde ich kleine Röckchen an kleinen Mädchen auch ziemlich süß :-)
Also habe ich mich an die Nähmaschine gesetzt und einen schnellen Cordrock gezaubert:

Das Schnittmuster ist aus dem tollen Buch "Rock - Festival".
Nicht alle Erklärungen finde ich gelungen und als Anfänger hätte ich noch so manche Frage übrig - aber die Bilder sind einfach wunderschön!

Den Beleg und den Saum habe ich mit Schrägband versäubert - es sollte wirklich schnell und einfach gehen.
Nur die kleinen Taschen mussten sein. Die Tochter sammelt alles mögliche und braucht Stauraum :-)

Abgesehen davon, dass ich die Länge stark kürzen musste und der Rock insgesamt klein ausfällt, finde ich das Schnittmuster gelungen! Davon gibt es bestimmt bald noch mehr Röcke!

Mittwoch, 17. September 2014

Geschenke!

Für zwei Geburtstagskinder gab es einige kleine Geschenke: 
Für einen kleinen Jungen zum ersten Geburtstag gab es einen kuscheligen Schal. 
Den ersten Schal habe ich noch bei heimatkinder aus Berlin bestellt; die jetzigen fertige ich immer selbst.

Zur Geburt eines kleinen Mädchens gab es ein Knistertuch (innen mit Bratschlauch  - das Lieblingszeug meiner Kinder!) und eine Hose (Schnittmuster wie immer von schnabelina).

Den kleinen Anhänger mit der Größe stanze ich immer aus alten Fotos vom Flohmarkt aus. Dazu noch ein kleines rosa Herz für das Bändchen eindrücken - und fertig!

Montag, 15. September 2014

Puppenbett!

Auf dem letzten Sperrmüll konnte ich an diesem Puppenbett nicht vorbeigehen:
Zuhause habe ich das gute Stück abgeschliffen und zwei Mal mit hellgrauer Farbe lackiert.
Die Matratze besteht innen aus Schaumstoff und ist außen mit einem alten Laken bezogen.
Das Kissen und die Bettdecke sind aus demselben Lakenstoff und mit Füllwatte gefüllt.

Zum Schluss gab es noch einen Bezug für Kissen und Bettdecke - ganz einfach mit Hotelverschluss.
Der süße Muffinstoff ist von buttinette.  Die Puppe fühlt sich scheinbar sehr wohl :-)

Hier könnt ihr noch mal die Eckpfosten sehen. Ursprünglich war es ein Doppelstockbett; deswegen hatte jeder Pfosten oben ein kleines Loch.
Um die zu verdecken, habe ich einfach Styroporkugeln farblich passend lackiert und aufgeklebt.


Donnerstag, 11. September 2014

Mützen!

Obwohl  die Sonne nachmittags herrlich warm scheint, ist es morgens schon herbstlich frisch.
Also habe ich neue Mützen für die Kinder genäht - wie immer nach dem WendemützenSchnitt von klimperklein.

Eine große für das Tochterkind - geschmückt mit kleinen Häkelblüten (ja, ich kann jetzt sogar häkeln :-) Meine Mutter musste einige Nerven lassen, aber es reicht jetzt für hübsche Kleinigkeiten!
Zum Schluss noch eine Mütze am frech guckenden Kind:


Samstag, 9. August 2014

Herzchen!

Dem Tochterkind habe ich ein weiteres Kleidchen für schöne Sommertage genäht. Der Schnitt ist wieder aus einer ottobre und ähnelt sehr der Rosenschürze. Eigentlich sind nur die Passen kürzer und das untere Rockteil insgesamt weiter geschnitten.

 Geschlossen habe ich das Kleid mit Kam Snaps - die sind noch praktischer als Knöpfe!

Dank meiner neuen Overlockmaschine geht das Nähen und Versäubern der Kanten superfix - und die Innenseite sieht toll aus!
Hier noch mal das Kleidchen im Ganzen. Die Taschen sind im schrägen Fadenverlauf zugeschnitten; Hals- und Armausschnitte mit Schrägband versäubert.

 Dazu trägt Mathilde eine selbstgenähte Caprileggings - auch ein Schnitt aus einer ottobre. Ich habs ein bißchen zu gut gemeint und sie ist am Bein ziemlich weit ausgefallen. Egal, dann passt sie umso länger :-) Geschmückt mit einem Schleifchen aus Webband und einem alten Knopf: